Einsatzbericht

08.09.2012 18:19 Uhr
Letmathe - Breslauer Str. - Feuer 2 - unklares Feuer in Betrieb


Zu einem unklaren Feuer in einem Industriebetrieb an der Breslauer Str. wurde die Löschgruppe Letmathe alarmiert. Auf der Anfahrt war bereits aus weiter Entfernung eine starke Rauchentwicklung über dem Industriegebiet Markenfeld erkennbar. An der Einsatzstelle eingetroffen waren Flammen in einer Industriehalle auszumachen. Die Alarmstufe wurde daraufhin durch den Fahrzeugführer des ersteintreffenden Löschfahrzeugs auf das Alarmstichwort "FEUER 2" erhöht.
Der Zugang zum Objekt gestalltete sich für die Einsatzkräfte schwierig. Es mußte eine Zaunanlage mit tragbaren Leitern überwunden und eine Scheibe gewaltsam geöffnet werden. Im Inneren des Betriebes brannten mehrere Galvanikbecken in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte auf das Dach und weitere Teile der Anlage überzugreifen.
Durch den Angriffstrupp der Freiwilligen Feuerwehr wurde ein C-Rohr unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgenommen. Die vorsichtige Vornahme von Löschwasser zeigte einen schnellen Löscherfolg. Parallel hierzu stellte die Berufsfeuerwehr ein Schaumrohr in Bereitstellung und der Angriffstrupp des Hilfeleistungslöschfahrzeugs kontrollierte die restlichen Gebäudeteile und schaffte Abluftöffnungen. Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Stübbeken brachten einen Überdrucklüfter zur Entrauchung in Stellung und stellten einen weiteren Atemschutztrupp in Bereitstellung. Insgesamt kamen vier Atemschutztrupps zum Einsatz. Der Löschzug 6 der Freiwilligen Feuerwehr blieb an der Einsatzstelle in Bereitstellung und kam nicht zum Einsatz.

Weitere Einheiten:
Löschzug Berufsfeuerwehr, Löschzug 3 und Löschzug 6

Einsatzende: 08.09.2012 21:20 Uhr

Einsatzbilder: